Wein der Woche: Niepoort Fabelhaft „Hamburg Edition“ 2015

Werbung – Bei diesem Artikel handelt es sich, wenn auch unbezahlt, um Werbung, da ich Links gesetzt habe oder Produkte empfehle

 

Passt zu: Grillparty, Abendbrot

Wann: jeden Tag

Wo kaufen: Supermarkt, Weinladen

Schmeckt: gefälliger Allrounder

Familienunternehmen Niepoort

Seit 1842 besteht das Familienunternehmen Niepoort bereits. Gegründet durch Franciscus Marius van der Niepoort, gebürtiger Niederländer. Ursprünglich besaß die Familie keine eigenen Weingärten und Keller sondern handelte nur mit Portwein. Die Produktion kam später hinzu. Momentan ist mit Dirk van der Niepoort die fünfte Generation an der Reihe, die sechste wird bereits angelernt um den Betrieb mal zu übernehmen. Dirk begann 1987, noch zusammen mit seinem Vater, im Unternehmen zu arbeiten. Er war es schließlich, der die Notwendigkeit erkannte, eigene Weinberge und Quintas zu kaufen.

Man muss dazu wissen, dass im Dourotal die Trauben von „Quintas“ genannten Weingütern produziert und geerntet werden. Die wiederum verkaufen ihre Ernte dann an die Portweinhäuser in Villa Nova de Gaia (liegt auf der anderen Seite des Flusses, gegenüber von Porto) die daraus Portwein herstellen. Mit den eigenen Rebflächen und Quintas war Dirk in der Lage eigenen Rotwein herzustellen, neben den bereits äußerst erfolgreichen Portweinen. Mit dem ersten Redoma Tinto war es 1991 endlich soweit.

Fabelhaft!

2002 wurde der erste Fabelhaft in Deutschland veröffentlicht und sein Erfolg steigt seitdem ununterbrochen an. Mittlerweile gibt es für so ziemlich jeden europäischen Markt ein eigenes Etikett und eigenen Namen. In England etwa heißt er „Drink Me“, „Öö Ja Päev“ in Estland und in Belgien „Allez Santé“.

Das deutsche Original-Etikett zeigt die Geschichte des Raben Huckebein, der sich elendig tot säuft, von Wilhelm Busch. Seit 2015 gibt es nun auch eine sogenannte Fabelhaft Hamburg Edition. Der Inhalt ist der gleiche, und der ist immer noch lecker, das Etikett zeigt nun aber Hamburger Sehenswürdigkeiten. Das prädestiniert diese Flasche zum Mitbringsel.

Der Wein

Gemacht ist er aus den klassischen Douro-Rebsorten, die auch für Portwein verwendet werden: Touriga Franca, Tinta Roriz, Touriga Nacional, Tinta Barroca und Tinto Cão. Ausgebaut wurde der Wein zu 20% in neuen, unbenutzten Holzfässern.

 

Im Glas zeigt er seine tiefdunkle purpurne Farbe, in der Mitte fast schwarz und undurchsichtig. Er duftet verführerisch nach dunklen Beeren und Kirschen, Mandelblüten und Zimt. Am Gaumen merkt man sofort das straffe Tannin. Die Gerbstoffe sorgen für einen schön pelzigen Mund und die Säure für tolle Frische. Durch die sehr präsente Frucht wird der Wein gut ausbalanciert.

Der Fabelhaft bietet für seinen Preis von ca 10€ unkompliziertes Trinkvergnügen für jeden Tag. Mit ein paar Jahren in der Flasche wird er sogar noch besser, mehr als fünf solltens nicht werden. Aber dafür es gibt ja noch die Fabelhaft Reserve.

 

Passt wunderbar zu Pasta, Pizza, Burger, Käse, Gulasch, Abendbrot, Kaminfeuer, Picknick, Fahrradtour, Hafenrundfahrt. Nicht kompliziert machen, genießen!

 

 

Kaufen könnt ihr dieses Schmuckstück des portugiesischen Weinbaus unter anderem bei den meisten Edekahändlern oder online z.B. beim Weinoutlet.

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar