Wein der Woche: Domaine de L’Ancien Manoir de Valette 2009 – Premières Côtes de Blaye rouge

Werbung – Bei diesem Artikel handelt es sich, wenn auch unbezahlt, um Werbung, da ich Links gesetzt habe oder Produkte empfehle

 

Passt zu: Lammkeule, trocken geschmort; Rinderfilet

Wann: jeden Tag

Wo kaufen: Supermarkt, Discount, Schnäppchen

Schmeckt: Angeberwein

Der 2009er Domaine de L’Ancien Manoir de Valette ist ein Bordeaux. Eigentlich mag ich Bordeaux nicht. Ein Klischee das viele Weintrinker teilen, zu teuer, überbewertet, trinken nur reiche Chinesen, reine Spekulationsobjekte und so weiter. Aber umso mehr freue ich mich über Weine aus kleinen Weingütern, unbekannter und dadurch preiswerter, auch dies ein gängiges Klischee. Ist mir egal, vor allem bei 6€ für einen 2009er.

In diesem Jahr war es fast unmöglich einen schlechten Wein zu machen und so griff ich direkt zu als ich die Flasche sah. Nicht in einem Weinhandel sondern beim Discounter. Aktuelle Jahrgänge der Domaine de L’Ancien Manoir de Valette kosten ca 8€, der 09er um die 10€ und ältere sogar um die 20€. Die Appelationen Blaye und Bourg fristen seit jeher ein Dasein im Schatten ihres großen Nachbarn, dem Médoc, getrennt durch die mächtige Gironde. Von den Weinbergen hat man einen wunderbaren Blick auf die großen begehrten Châteaus. Die wichtigste Rebsorte ist Merlot, gefolgt von Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc, vereinzelt Malbec. Deutlich weniger Glamour ist hier zu finden, dafür ehrliche bodenständige Weine.

Seit dem 15. Jahrhundert wird auf Domaine de L’Ancien Manoir de Valette Wein produziert. Heute stehen 22 Hektar unter Reben, vor allem rote.

Verkostung

Rubinrot im Glas mit deutlichen Granatroten Rändern, ölige Schlieren. Direkt nach dem Öffnen riecht er etwas nach Bauernhof, das verfliegt aber nach einer halben Stunde. Dann viel rote Früchte, Johannisbeeregelee, Sauerkirschmarmelade, Zedernholz, Zimt, Trockenfrüchte und Walnuss. Er schmeckt voll nach rotem Johannisbeersaft, ist im Mund ganz leicht , trotzdem vollmundig mit frischer Säure und angenehm griffigem Tannin. Im Abgang sehr trocken, der Geschmack nach Nüssen und Trockenfrüchten bleibt lange. Jetzt ist er schön zu trinken, schmeckt aber bestimmt auch noch zwei Jahre.

Für das Geld ist das ein unglaublicher Weinwert, so eine Qualität gerade aus diesem Jahr kostet sonst gerne das Doppelte. Ich geh gleich los und kaufe alles was davon noch da ist.

Die Fakten:

Domaine de L’Ancien Manoir de Valette

2009

Premières Côtes de Blaye rouge

Bordeaux

65% Merlot, 30 Cabernet Sauvignon, 5% Cabernet Franc

13% Vol

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar