Die besten Sommer-Rosés aus dem Supermarkt

Draußen ist es schon am frühen Morgen so warm, dass man eigentlich nur in Badehose ins Büro möchte? Auf einmal scheint man nur noch von Dachgeschossbewohnern umgeben zu sein, die einem ihr Leid klagen? Der nette Mann am Sparkassenschalter trägt keine Krawatte?
Dann ist es Zeit für die Geheimwaffe, das einzige Saisonprodukt der Weinwelt: Rosé!

Ich habe mich mal wieder für euch geopfert und mich durch das Angebot getrunken um die besten Sommer Roses aus dem Supermarkt rauszusuchen. Alles in einem vernünftigen Preisrahmen unter 8 Euro. Hier geht es ja nicht zuletzt um Spaß.

Bewertet wurden folgende Faktoren:
Farbe (die aber nicht in die Wertung eingeht)
Alkoholgehalt (je niedriger, desto besser, weil man dann mehr von trinken kann bevor man in der Sonne einschläft)
Etikett (weil wir sind doch alle Etikettentrinker)
Geruch (ein verfüherischer Duft ist die halbe Miete)
Geschmack (darum geht’s ja letztlich)
und – ganz wichtig –
Eiswürfelaufnahmefähigkeit. Also die Menge an Eiswürfeln, die man in ein 0,1l Glas tun kann bevor der Wein nicht mehr schmeckt. Ganz wichtig in der Sommerhitze!

2017 Cuvée Benedikt Grande Réserve, Côte du Rhône

Preis: 4,99 Euro

Produzent: : Les Vignerons de l’Enclave a Tulette, Winzergenossenschaft, Frankreich
Etikett: klassisch französisch, old-school, alle wichtigen Infos da •••••
Rebsorten: Grenache, Cinsault, Syrah; die typischen Powerreben aus Frankreichs Süden
Farbe: zartrosa •••+
Alkoholgehalt: 12,5%vol. ••••
Geruch: : Himbeere, Thymian, Zitrone, angenehm zurückhaltend •••+
Geschmack: : Sehr trocken und sehr frisch, kräuterig-zitronig ••••
Eiswürfelaufnahmefähigkeit: : ••••
Passt zu: Fried Chicken, Mozzarella-Sticks, Schnitzel

Das Etikett enthält eine knappe aber informative Abhandlung über die Weinbauregion Provence. Allein dafür lohnt sich der Kauf. Ansonsten überzeugt dieser Wein mit seinem feinwürzigen Aromatik.

 

Punktedurchschnitt: ∅ 4,1 P

 

Pinkfein 2017

Preis: 7,99 Euro

Produzent: : Weingut Zur Schwane, Volkach, Franken, Deutschland
Etikett: bei aller Verspieltheit angenehm schlicht, Rebsortenangabe fehlt leider••••
Rebsorten: Bacchus (weiß) und Domina (rot)
Farbe: : typisches Rotling-Rosa ••••
Alkoholgehalt: 11%vol. •••••
Geruch: Himbeerdrops und Erdbeerlolli ••••+
Geschmack: definitv nicht mehr trocken, noch lange nicht pappsüß, läuft tierisch schnell •••••
Eiswürfelaufnahmefähigkeit: : •••••
Passt zu: Erdbeerkuchen, Bratwurst, Döner, Aioli, Chili

Weingott Bacchus und seine Domina!
Beim „Pinkfein“ haben haben sich die Kellermeister Eva Pfaff-Düker und Stefan Ott vom Weingut Zur Schwane für einen fränkische Klassiker entschieden: einen Rotling. Tatsächlich werden hier Weiß- und Rotwein miteinander verschnitten um die tolle Farbe und den genialen Geschmack hinzubekommen. Die Rebsorten typische Franken: aromatischer Bacchus und fruchtige Domina. Ja, die gibt’s wirklich!

 

Punktedurchschnitt: ∅ 4,7 P

 

Bleib Mal Lax 2017

Preis: 5,99 Euro

Produzent: : Waterkant Wine Bottlers, Rheinhessen, Deutschland
Etikett: Das Etikett gibt sich hip, aber nicht übertrieben, leider auch keine Rebsortenangabe ••••
Rebsorten: Merlot, Spätburgunder und St. Laurent
Farbe: : Natürlich Lachsrosa •••+
Alkoholgehalt: 12%vol. ••••
Geruch: intensiver beeriger Geruch, bischen Kräuter ••••+
Geschmack: : super fruchtig, durch die Säure perfekt ausgewogen ••••+
Eiswürfelaufnahmefähigkeit: : ••••+
Passt zu: gebratener Lachs (Überraschung!), Backfischbrötchen, Labskaus

Anmerkungen: Dieser Wein ist fast ein waschechtes norddeutsches Produkt. Gewachsen ist er zwar nicht in Hamburg, aber cuvéetiert, gereift und abgefüllt wurde er hier. Die Grundweine hierfür werden in Tanks gen Norden transportiert. Das ist nicht nur eine schöne Geschichte sondern auch noch besser für die Klimabilanz als Flaschen zu transportieren. Von Waterkant gibt es übrigens auch extrem trinkbare Weiß- und Rotweine!

 

Punktedurchschnitt: ∅ 4,3 P

Was sagst du dazu?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar